Blog

1. Dezember 2018
01 Dez 2018

Über den Erzberg – der Fotograf macht einen Roadtrip in die Steiermark

Auch ein Fotograf braucht mal eine Auszeit – zumindest für einen Tag. 😉 Und was mache ich dann? Ich fahre durch die Gegend und fotografiere, so wie bei diesem Roadtrip über den steirischen Erzberg…

Nein, an diesem Tag war ich weder als Hochzeitsfotograf noch als Pressefotograf oder Portraitfotograf unterwegs. Ich machte einfach einen Roadtrip in die Steiermark um “nichts zu tun” – ein Teil der Etappe war die Fahrt über den steirischen Erzberg. Muss sagen bin da schon länger  nicht mehr drübergefahren, aber schöne Strecke!

Zuerst mal Eisenerz – ein Ort wo man eigentlich nur durchfährt – oder gibts da was zu sehen? Naja, jedenfalls einen kurzen Stop hab ich schon gemacht, die Aussicht auf die Erzberg-Straße war irgendwie schon cool.

Dann gings den Berg hoch, und was soll man sagen? Eine Paßstraße eben, nicht mehr und nicht weniger. Für Motorrad- und Sportwagenfahrer toll, sonst halt einfach so eine Straße die den Berg hoch geht.
Was aber cool ist: nach ein paar Kurven kommt man zu einem Parkplatz mit Rasthaus – dem Erzbergblick. Und von da hat man echt eine schöne Aussicht auf den Erzberg, und auch auf die Straße selbst.

Ein Denkmal oder eine Art Statue gibts auch – mir war zwar nicht ganz klar was sie darstellen soll, aber ich bin Fotograf, daher habe ich sie fotografiert. 😉

Dann ging die Fahrt weiter zur Passhöhe am Präbichl, wo ich auch einen Stop einlegte.

Zum einen gibts da mal eine Eisenbahn, die Präbichl-Bahn. Heute wohl eher Museumsbahn, soweit ich informiert bin fahren da keine regulären Züge mehr. War früher anders, da fuhren Güterzüge direkt über den Präbichl zwischen Hieflau und Trofaiach.
Der Bahnhof Präbichl scheint auf jeden Fall zu einer Art Hotel umfunktioniert worden zu sein. Zug hab ich übrigens keinen gesehen, Menschen oder Touristen am Bahnhof übrigens auch keine…

Und was wäre die Straße am Erzberg vorbei ohne einen Erzbergwanderweg? Bin ihn nicht gegangen, wollte autofahren, nicht wandern. Aber für ein schnelles Infofoto war auf jeden Fall Zeit.

Alles in allem: schöner Ausflug, etwas Landschaftsfotografie und mal keinen Auftrag als Fotograf – passt auch! 😉
Übrigens: die Bilder wurden nicht bearbeitet, sondern sind “Out of the Cam”, also so, wie sie aus der Kamera gekommen sind. Wir Berufsfotografen bearbeiten sonst sowieso jedes Bild eines Fotoshootings, wenn ich mal privat unterwegs bin muss das nicht sein. Einfach nur fotografieren und die Wirklichkeit unverfälscht darstellen, das ist da meine Devise.

 

Tags:, , , , , , ,
0 Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© Copyright - Clfoto - Fotoshootings & Mehr