Blog

12. Mai 2019
12 Mai 2019

Hochzeitsplanung: Wann soll die Hochzeit stattfinden?

Als Hochzeitsfotograf habe ich ja schon viele Hochzeiten fotografiert, zu den verschiedensten Jahreszeiten. Früher wurde hauptsächlich im Mai geheiratet, mittlerweile hat sich das aber geändert. Im Beitrag möchte ich erklären, was für welchen Hochzeitsmonat spricht oder dagegen spricht…

Der Mai war ja früher der klassische Hochzeitsmonat. Bis so ca. Anfang der 2000-er Jahre wurde wohl zuerst versucht einen Maitermin für die Hochzeit zu ergattern, erst wenn da bei Location / Fotograf usw. nichts mehr frei war wurde auf einen anderen Termin ausgewichen. Die letzten 10-15 Jahre hat sich das aber schon etwas verändert.

Die Hochzeitsmonate:

Mai

Ganz klar, der Mai ist immer noch weit vorne in der Gunst der Brautpaare, allerdings bietet der Mai auch einige Nachteile. Da wäre zum einen mal die manchmal unsichere Wetterlage. Im Mai kann es schon sehr schön und angenehm warm sein, aber auch Kälteeinbrücke (vor allem am Monatsanfang) kommen in unseren Breiten immer wieder mal vor. Da kann aus der schönen Hochzeit im Freien schnell eine verregnete Sache bei einstelligen Temperaturen werden – nicht sehr schön.
Ok, eine verregnete Hochzeit kann sonst auch passieren, generell ist das Wetter im Mai aber noch etwas unsicher.

Ein weiteres Problem ist die Buchungslage der Hochzeitsdienstleister – Fotografen, Hochzeitslocations, Pfarrer, Hochzeitsbands usw. Die meisten Hochzeitsausstellungen finden ja im Winterhalbjahr von Oktober bis März statt, daher sehen sich auch viele Brautpaare dort um und wählen dann ihre Dienstleister. Wenn man aber im Februar z.b. einen Fotografen für die Hochzeit buchen will sind es bis Mai ja nur noch 3 Monate, da sind die Chancen groß dass er bereits ausgebucht ist. Gilt natürlich auch für alle anderen Dienstleister für Hochzeiten.
Das hat vor allem verstärkt in den letzten 5-10 Jahren dazu geführt, dass Dienstleister für die Hochzeit immer früher gebucht werden, meist 1/2 Jahr im Voraus oder mehr. Für Hochzeiten im Mai bedeutet dass also, dass oftmals Location, Dienstleister usw. meist ca. 1 Jahr im Voraus gebucht werden müssen.

Juni-September

Heiraten im Sommer – bei schönem Wetter. Ist meistens auch so, aber wie schon im Mai kann es natürlich auch hier sein dass einem das Wetter einen Strich durch die Rechnung macht. Mit Schneeschauern ist im Sommer allerdings nicht mehr zu rechnen, so gesehen ist die Wetterlage schon wesentlich besser zum Heiraten geeignet.

Die Sommermonate sind nicht so klassische Hochzeitsmonate wie der Mai, daher ist es da etwas leichter die passende Location zu bekommen oder den gewünschten Fotografen. Und natürlich kommt es auch z.b. auf die Location an. Beliebte Hochzeitslocations oder Gasthäuser sind früh ausgebucht, bei “normalen” Restaurants ist es weniger schlimm. Grundsätzlich gilt auch hier: rechtzeitig buchen!

Ein Nachteil im Sommer kann die Hitze sein. Bei schwülen 30 Grad in Hochzeitskleid und Hochzeitsanzug den ganzen Tag zu schwitzen mag auch nicht jeder, und es kann auch für Hochzeitsgäste (vor allem für ältere Gäste) problematisch werden. Viele Restaurants und Hochzeitslocations sind noch nicht mit Klimaanlagen ausgestattet, da kann es also dann auch bei der abendlichen Hochzeitstafel sehr heiß hergehen… Da kommt es dann leider immer wieder vor, dass (von einigen fixen Programmpunkten wie Eröffnungstanz, Anschneiden der Hochzeitstorte usw. abgesehen) sich ein Großteil der Hochzeitsgäste die meiste Zeit im Freien auf der Terrasse oder im Gastgarten aufhält. Ist aber schade wenn man eine Liveband für die Hochzeit gebucht hat und keiner tanzt.

September und Oktober

Ein Trend der sich die letzten Jahre immer verstärkt ist es im September oder Oktober zu heiraten. Und irgendwie ist das auch verständlich. Das Wetter ist stabiler, es ist nicht mehr ganz so heiß, aber in der Regel immer noch angenehm warm draußen für die Trauung und die Hochzeitsfeier am Tag.
Außerdem ist es meist noch einfacher die gewünschte Location, den gewünschten Fotografen usw. zu bekommen. Von den Hochzeitsausstellungen im Winterhalbjahr bis zur Hochzeit im September/Oktober ist genügend Zeit, da kann man in Ruhe die Anbieter auf den Ausstellungen vergleichen und dann auswählen.

November-April

Diese Monate sind wohl nicht typische Hochzeitsmonate. Muss auch sagen dass ich bisher fast keine Hochzeiten während dieses Zeitraums hatte. Einmal war ich auf einer Winterhochzeit im Jänner, ab und zu steht mal eine Hochzeit im März an, eine typische Zeit zum Heiraten sind diese Monate aber nicht.
Das hat aber auch Vorteile: Locations und Dienstleister sind meistens frei und buchbar und bieten oft auch günstigere Konditionen an als im Sommer. Die Hitze bei der abendlichen Hochzeitstafel ist sicher kein Problem, und so ein Hochzeitsfotoshooting bei Sonnenschein und Schnee kann schon auch sehr romantisch und schön sein…

Wann soll man also jetzt heiraten?

Im Grunde genommen muss das sowieso jedes Brautpaar selbst entscheiden. Die angeführten Vor- und Nachteile sollen euch aber helfen die für euch beste Entscheidung zu treffen. Denn ich bin jedes Jahr auf vielen Hochzeiten und habe auch schon viele gesehen, daher dazu meine Tipps und Empfehlungen.

Was ich aber nicht empfehlen kann ist unbedingt an einem bestimmten sehr schönen Datum heiraten zu wollen. Also ein Datum wie 18.8.2018 oder 7.7.2017. Denn an solchen Tagen möchten sehr viele Brautpaare heiraten, dementsprechend schwierig ist es Fotografen, Locations, Caterer usw. zu finden. Diese sind früh ausgebucht.

An beliebten Hochzeitslocations kann dann auch ein echter Schichtbetrieb passieren. Heiraten im Stunden- oder 2-Stunden-Takt. Kaum ist ein Brautpaar verheiratet kommt das nächste – finde ich irgendwie stressig. Hatte ich letztes Jahr z.b. auch am 18.8. Schöne Hochzeit fotografiert, dann Hochzeitsfotoshooting in einem Schloss und dem Schlosspark. Als wir dort ankamen fand ein Hochzeitsfotoshooting gerade im Schloss selbst statt, ein anderes im Schlosspark. Wir mussten warten bis der Kollege im Schloss Park fertig war, dann konnten wir dort fotografieren.

Danach fotografierten wir weiter im Schloss, das vorherige Fotoshooting war zu Ende. Wir konnten aber nur ca. 30 Minuten fotografieren weil sich hinter uns schon das nächste Brautpaar anstellte.
Danach wollten wir noch ein paar Bilder in der Einfahrt des Schlosses mit dem Hochzeitsauto machen – aber auch hier war auch ein anderer Hochzeitsfotograf am Fotografieren….

Irgendwie war das alles stressig, ich finde zu stressig. Daher besser ein anderes Datum wählen und keinen Stress am Standesamt, in der Kirche oder beim Brautpaarshooting haben. 😉

Tags:, , ,
0 Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© Copyright - Clfoto - Fotoshootings & Mehr